News


Pflichtsieg ohne besondere Vorkommnisse

Die Steinhuder vom Meer kamen in Bestbesetzung zu uns.

 

27:1 Sätze sagen mehr als Worte.

 

Eike Buschmann sprang für André Kalmbach ein, der krankheitsbedingt ausfiel.

 

Gute Besserung André. 🍀

(Dennis Zimmer)

 

Dritte Mannschaft startet mit 4:0 Punkten in die Rückrunde

Früh im Jahr startete die dritte Mannschaft in die Rückrunde. Verstärkt durch Eike als neue Nummer eins ist der sichere Klassenerhalt weiterhin das Ziel.

 

 

 

In Luthe ging es auch gleich gegen einen direkten Konkurrenten. Die 2:1 Führung nach den Doppeln war hart erkämpft und sollte sich im Verlauf der Partie noch als ausgesprochen wichtig erweisen. Der gesamte Spielverlauf war wie erwartet sehr ausgeglichen. Im oberen Paarkreuz konnten Eike und Flo jeweils einen Sieg gegen den Spitzenspieler von Luthe erringen, im mittleren und unteren Paarkreuz punkteten Guido und Micha jeweils doppelt. Das letzte Doppel musste also die Entscheidung bringen und hier behielt unser neues Doppel 1 mit Eike und Flo die Nerven und sicherte kurz vor Mitternacht mit dem 9:7 die beiden ersten Punkte in der Rückrunde.

 

 

 

Nur drei Tage später dann das erste Heimspiel gegen Großenheidorn. Nach der klaren Niederlage in der Hinrunde war die Erwartungshaltung hier eher gedämpft. In den neu zusammengestellten Doppeln wusste unsere Mannschaft jedoch zu überzeugen und ging überraschend 3:0 in Führung. Eike legte mit einem umkämpften 5-Satz-Sieg zum zwischenzeitlichen 4:1 nach. Im weiteren Spielverlauf sollte sich an diesem Abend das mittlere Paarkreuz als spielentscheidend erweisen. Hier punktet unser Mannschaft doppelt und nach Eckis Sieg stand es zwischenzeitlich 7:1 (!). Zwei weitere hart umkämpfte Siege von Daniel und Guido in der Mitte brachten schließlich die Entscheidung zum 9:4 Endstand.

 

 

 

Ein Dankeschön auch an unsere beiden Ersatzspieler Dirk und Ecki, die mit ihrem Einsatz in den beiden Spielen diesen tollen Rückrundenstart erst mit ermöglicht haben.

 

 (Guido Kopp)

TSV Havelse Vereinsmeisterschaft

Am 05.01.2018 haben die Tischtennisspieler des TSV Havelse ihre Vereinsmeister des Jahres 2017 ermittelt. Spartenleiter Klaus Bachmann konnte 16 Spieler begrüßen, die alle nach den Weihnachtsfeiertagen gewillt waren, etwas für ihre Fitness zu tun. Leider konnte Thorsten Becke als Titelverteidiger krankheitsbedingt nicht teilnehmen.

 

 

Gespielt wurde in 4 Gruppen, wobei jeder gegen jeden spielen musste. Die beiden Erstplazierten jeder Gruppe qualifizierten sich für die A-Runde und die Dritt- und Viertplazierten  für die B-Runde.

 

 

Erstmals wurde mit der Maßgabe gespielt, dass schwächere Spieler eine Punktvorgabe erhielten. Maßstab war der jeweilige QTTR-Wert eines Spielers. Für 100 Punkte Unterschied, gab es 1Punkt Vorsprung. Das führte zu dem Ergebnis, dass sich spannende Spiele mit manchmal überraschenden Ausgängen entwickelten.

 

 

In der A-Runde setzten sich  Marc Dietert und Johannes Waßmuth durch, wobei sich im Endspiel Marc Dietert mit 3:1 Sätzen den Vereinsmeistertitel sicherte.

 

In der B-Runde setzte sich Florian Weinert im Endspiel mit 3:0 Sätzen gegen  Norbert Erdmann durch.

 

In der Doppelkonkurrenz wurden die Paarungen zusammengelost, um einigermaßen gleiche Spielstärken zu erreichen. Dabei hatten einige Spieler mehr Losglück als andere. Im Endspiel gewannen Marc Dietert/Florian Weinert mit 3:0 Sätzen gegen Johannes Waßmuth/Andreas Staretschek und sicherten sich den Titel des Vereinsmeisters.

(Klaus Bachmann)

 

Pokerturnier der Sparte

Am 29.12. hat die Sparte zum ersten Mal ein Pokerturnier veranstaltet.
Mit Gästen nahmen die Einladung von Dennis    - dem Organisator -
18 Spieler an.

Es wurden jeweils 3 Runden a 1,5 Stunden gespielt.
Dabei waren einige Könner aber auch Anfänger.


Das war aber kein Problem da es vorab eine Einweisung gab.
Nach der zweiten Runde gab es dann etwas für den Magen.
Schnell kristalisierte sich heraus das Johannes kaum zu schlagen war.
Nach 3 Runden und etlichen Händen war er letztlich auch der Gewinner
vor Sascha.

Das war ein gelungener Abend bis in die Nacht.
Ein Dank an Dennis für die Organisation und an Johannes der die Spielleitung hatte.

Das sollte gern wiederholt werden.

Guten Rutsch
Michael

Havelser sind nicht zu schlagen?

Quelle: Zeitung Neue Presse vom 08.12.2017

9:6 Auswärtssieg beschert Herbstmeisterschaft

In Poggenhagen haben wir uns vorzeitig, die Herbstmeisterschaft gesichert. Beim 9:6 Auswärtssieg, konnten wieder einmal Sven und André überzeugen. Zusammen holten sie fünf von neun Punkten. Des Weiteren punkteten Sascha (1), Eike(1) und Dennis(1).

(Dennis Zimmer)

 

Spitzenplatz für die 5. Herrenmannschaft

In der 2. Kreisklasse belegt die 5. Mannschaft des TSV Havelse ohne Punktverlust den 1. Tabellenplatz. Dabei gelang der Mannschaft in allen Spielen eindeutige Siege. Bisher ohne Spielverlust blieb dabei Andreas Staretscheck. Auch für die noch ausstehenden Spiele rechnet sich die Mannschaft gute Chancen aus, ihre „Weiße Weste“ zu behalten.

 

Sehr spannend verlief das Spiel in der 1. Pokalrunde. Gegner war des TSV Burgdorf. Das Spiel verlief für den TSV Havelse trotz eines 5:5 erfolgreich, da die Mannschaft das bessere Satzverhältnis hatte. Gespannt ist die Mannschaft auf ihren nächsten Gegner.

(Klaus Bachmann)

 

Guter Saisonverlauf für die 4. Herrenmannschaft

Die Saison 2017/2018 ist für die 4. Herren des TSV Havelse bisher besser verlaufen als vor der Saison angenommen. Mit 9:5 Punkten belegt die Mannschaft derzeit den 3. Tabellenplatz. Dabei hätte es noch besser verlaufen können; denn im Spiel gegen den TT Nord Garbsen fielen mit Ines Wein und Wolf-Dieter Pengel leider 2 Spieler unvorhergesehen aus. In vollständiger Aufstellung wäre die Niederlage sicher zu verhindern gewesen.

 

Bei den noch ausstehenden Begegnungen rechnet sich die Mannschaft noch mindestens einen Sieg aus. Das letzte Spiel dieser Halbsaison geht gegen den unangefochtenen Spitzenreiter und dürfte sehr schwer werden.

 

Leider ist die Mannschaft im Regionspokal bereits in der 1. Runde gescheitert. Gegen die Mannschaft aus Lüdersen gab es eine verdiente 6:2 Niederlage.

(Klaus Bachmann)

 

Zeitungsbericht NP vom 14.11.2017

III. mit 2 Niederlagen und 1 Unentschieden

Gegen den schon fast Angstgegener aus Mariensee gab es ein leicht
überraschendes 5 : 9.
Nach den Doppeln stand es 1 : 2.Die nächsten vier Einzel gingen alle
an Mariensee, so stand es 1 : 6. Dann gewannen Jörg und Holger ihre
Einzel zum 3 : 6. Im oberen Paarkreuz verlor Flo knapp, Guido gewann
ebenso knapp zum 4 : 7. Daniel konnte weiter verkürzen. Da Michael und
Holger aber klar verloren ging das Spiel mit 5 : 9 an Mariensee.
Das war schon etwas ernüchternd.
Gegen die in Bestbesetzung angetretende Mannschaft aus Grossenheidorn
war beim 2 : 9 nichts zu bestellen. Lediglich das Doppel Guido / Michael und
Daniel konnten gewinnen. Einige Spiele waren knapp aber im Endeffekt
hatten wir keine Chance.

Danach ging es zu dem sehr starken Aufsteiger nach Stelingen. Bei uns
fehlte Daniel dafür spielte Norbert. Nur Optimisten rechneten sich hier was aus.
Aber machmal kommt es anders.
Die Doppel mit Florian / Holger und Guido / Michael spielten stark und dadurch
gingen wir 2 : 1 in Führung. Oben war dann nichts zu holen. Überraschenderweise
konnten wir in der Mitte mit Holger und Michael aber beide Kontrahenten zum 4 : 3
besiegen. Jörg konnte danach gegen Hans-Jürgen zum 5 : 4 punkten.
Nach Flos Niederlage konnten Guido und Michael auf 7 : 5 stellen.
Danach mussten wir 3 Niederlagen zum 7 : 8 hinnehmen.
Das starke Doppel Guido / Michael machten nach 3 1/2 Stunden Spielzeit
das etwas überraschende 8 : 8 perfekt. Hinterher sassen wir noch länger mit den Stelingern
zusammen.Dank an Norbert für den Einsatz.

(Michael)

 

Starkes unteres Paarkreuz sorgt für den Sieg in Mariensee

Im Spitzenspiel Erster gegen Zweiter holten André und Friedel gemeinsam fünf der neun Zähler in Mariensee.

 

Wie zu erwarten, war es im oberen Paarkreuz schwer zu punkten. Wir konnten einen Zähler quittieren. Im mittleren Paarkreuz war es mit 2:2 ausgeglichen.

 

Deswegen war es umso wichtiger, dass André und Friedel im unteren Paarkreuz beide doppelt punkten konnten.

 

Friedel spielt eine starke Hinserie.

 

André ist sogar mit einer Bilanz von 9:0 noch ungeschlagen.

 

Am Ende war es insgesamt ein verdienter 9:6 Erfolg.

(Dennis Zimmer)

 

II. baut Tabellenführung aus

 

Zur Frühstückszeit begann das Spitzenspiel in Osterwald.

 

Eike und Johannes bezwangen deren Doppel 1 in vier Sätzen. Ebenfalls siegreich war unser Doppel 3. Somit ging es mit einem 2:1 Vorsprung in die Einzel.

 

Johannes findet langsam wieder zu alter Stärke. Er gewann beide Einzel im Spitzenpaarkreuz. Ebenfalls zwei Siege gelang Speedy Sascha im mittleren Paarkreuz. Wie beflügelt spielte unser Routinier Friedel gegen Thorsten auf. Er schwebte teilweise über dem Hallenboden und bot eine sehr starke Leistung. Friedel gewann souverän in drei Sätzen.

 

Am Anfang war es durchaus beim Spielstand von 3:3 eng, doch danach lies der TSV nichts mehr anbrennen und gewann am Ende deutlich mit 9:3 gegen den Tabellenzweiten.

 

 

 

Der Sieg wurde bis spät in die Nacht gefeiert.

(Dennis Zimmer)

 

4 Punktspiele unserer I. Herren im Oktober

SV Frielingen – TSV Havelse

 

Das Stadtderby gegen den SV Frielingen gestaltete sich spannender als Gedacht, Frielingen mit Verstärkung in Form von Kai Kütemeyer im oberen Paarkreuz sehr stark.

 

Nach den Doppeln waren wir überraschend mit 2:1 in Führung.

 

Im oberen Paarkreuz 1:3, wobei Thorsten in einem spannendern Match gegen Kütemeyer im 5. Satz die Überhand behält. Menß mit einem sehr starken Spiel gewinnt in der Mitte beide und dank Marc seinem Sieg 3:1. Allerdings fällt das hintere Paarkreuz ab und spielt 0:4.

 

Wir waren nah dran aber und können auf eine gute Leistung zurückblicken.

 

 

TSV Havelse – TSV Heiligenrode II

 

Das Duell gegen TSV Heiligenrode hatten wir die Hoffnung endlich die 1. Punkte mitzunehmen, allerdings hat es auch in diesem Spiel wieder nicht gereicht.

 

In den Doppeln konnte wieder eine 2:1 Führung erspielt werden.

 

Thorsten im oberen Paarkreuz wieder sehr stark gewinnt beide Spiele, Danny tut sein übrigens gewinnt sein 2. Spiel somit Oben 3:1. Im mittleren Paarkreuz gewinnt Marc sein 1. Spiel im entscheidungs-Satz, welches allerdings das einzige in diesem Spiel für die Mitte bleiben sollte 1:3. Unten gewinnt unser Ersatz Sascha im 1. Spiel und ist im 2. Nah dran allerdings verliert er dieses knapp somit unten auch 1:3. Im Abschlussdoppel verlieren Danny und Marc leider auch im 5. Satz, womit das Spiel mit 7:9 verloren geht.

 

Der Abend wurde anschließend im Centro mit unseren Gästen noch angenehm beendet.

 

 

TSV Havelse – SG Ronnenberg 05

 

Der Gegner musste leider Ersatzgeschwächt antreten, so dass wir endlich unsere ersten Punkte einfahren konnten.

 

Die Doppel sind mittlerweile standesgemäß mit 2:1 an uns gegangen.

 

Oben spielt Danny ein fantastisches Spiel und holt beide Punkte. Thorsten leider etwas glücklos 2:2. Die Mitte in Form von Menß und Marc an den Tag tadellos gewinnt alle ihre Spiele 3:0. Das untere Paarkreuz punktet auch doppelt und gewinnt beide Spiele 2:0.

 

Somit wurde das Spiel 9:3 gewonnen und endlich die 1. Punkte der Saison eingefahren.

 

 

TSV Langreder – TSV Havelse

 

Nachdem wir unsere 1. Punkte eingefahren hatten wollten wir natürlich nachlegen und weitere Punkte für den Klassenerhalt sammeln.

 

Die Doppel sitzen diese Saison echt gut und gingen mit 2:1 abermals an uns.

 

Im oberen Paarkreuz ist leider nur Danny in der Lage einen Punkt gegen Path zu ergattern 1:3. Im mittleren Paarkreuz gewinnen Menß und Marc jeweils ein Spiel, wobei Marc im 1. Spiel bereits 6 Matchbälle hatte um das Spiel für sich zu entscheiden aber dieses leider verlor 2:2. Unten war an dem Tag leider nichts zu holen und geht mit 0.3 verloren.

 

Damit geht dieses Auswärtsspiel mit 5:9 verloren und wir stehen wieder einmal ohne Punkte da.

(Moritz Hennke)

 

3. Herren spielt oben mit

Nachdem wir 2 Siege gegen Klein Heidorn II und Luthe geholt haben, gab es eine Niederlage gegen Neustadt II. Nach den Doppeln und den ersten beiden Einzel lagen wir 3 zu 2 in Führung, konnten danach aber kein weiteres Spiel gewinnen. Das Ergebnis  war dann 3:9.

Auswärts spielten wir dann gegen Bordenau II und holten einen deutlichen Sieg mit 9 zu 1.

Den nächsten Sieg feierten wir glücklich in Frielingen, da gewannen wir knapp mit 9 zu 7. Hervorzuheben waren unsere Doppel, die wir alle für uns entscheiden konnten. Im Abschlußdoppel lagen Guido und Michael im 5. Satz mit 1 zu 5 bzw. 6 zu 9 hinten. Holger forderte eine Auszeit, die unsere Spieler nutzen um den Gegner 12:10 zu schlagen. Der Top Spin Winner von Michael war dann die Krönung. Nach nun 8:2 Punkten können wir vorn mitspielen, schauen aber von Spiel zu Spiel. Die nächste Partie ist ein wichtiges Heimspiel gegen Mariensee II am 03.11.17.

(Jörg Brettschneider)

 

VI. Mannschaft startet gut

Die neuformierte und gemeldete VI Mannschaft ( als 4er ) ist erfolgreich in die neue Saison gestartet.

 

Die ersten beide Spiele waren spannend und endeten 6:6 und 5:7. Die folgenden 3 Spiele wurden sicher 2x 7:0 und 1x 7:1 gewonnen. Somit  haben die Oldies in der Aufstellung:

 

Kurt, Jürgen, Wolfgang,Siegfried und Grzegor zur Zeit den zweiten Tabellenplatz erreicht.

 

Hervorzuheben ist Jürgen der bisher noch kein Spiel verloren hat.

 

Oft spielen sie zu fünft damit alle zum Einsatz kommen.

 

Weiterhin viel Spass und Erfolg für unsere Oldietruppe

 

(Michael Steinfeldt)

 

Sven Gießelmann mit starkem Einstand für den TSV

Neu formierte Doppel sorgten beim TSV für Startschwierigkeiten.

 

Zudem verlor Spitzenspieler Waßmuth sein erstes Einzel. Der TSV lag somit frühzeitig mit 1:3 hinten.

 

Danach konnte der TSV vier Einzelsiege in Folge einfahren. 5:3, 6:4 und 7:5 sprechen für ein enges Duell und eine starke Auswärtsleistung des TSV Mühlenfeld. Am Ende siegte der TSV Havelse mit 9:5. Sven Gieselmann, Eike Buschmann und André Kalmbach konnten jeweils zwei Zähler für den TSV Havelse einfahren.

 

Sascha Wolsky ebenfalls Ausnahmeakteur und Spitzenspieler half zeitgleich, erfolgreich in der 1.Herren aus.

(Dennis Zimmer)

 

Zweite gewinnt 6:2 im Pokal

Der TSV kam gegen Arminia Hannover IV gut ins Spiel und gewann beide Doppel. Johannes punktete zum 3:0 Zwischenstand. Sascha verlor wie auch Johannes im zweiten Durchgang gegen deren Spitzenspieler Kroetsch knapp in fünf Sätzen. Eike behielt die Nerven und gewann mit 11:9 im fünften Satz gegen Konratzki. Danach punktete André zum 5:1. Sascha blieb es dann in seinem zweiten Einzel vorbehalten den 6:2 Endstand zu markieren.

 

Somit zieht der TSV in die nächste Runde des Regionspokal ein.

 

Die Zweite spielt zwei Mal...

Die 2. Mannschaft darf diese Woche zweimal zu Hause an die Tische.

 

Am heutigen Dienstag, den 19.09.2017 spielen wir im Pokal gegen Arminia Hannover IV.

 

Am kommenden Freitag gehts im zweiten Saisonspiel gegen TSV Bordenau.

 

Beide Partien beginnen um 19:45 Uhr in der Turnhalle am Planetenring.

 

Dritte Mannschaft mit gelungenem Saisonstart

Am Dienstagabend fand das Spiel der dritten Mannschaft gegen den TSV Luthe statt. Nach dem positiven Saisonstart gegen Klein Heidorn war das Ziel, auch gegen Luthe zu punkten.

 

Kurzfristig musste der Ausfall von Daniel verkraftet werden. Ecki sprang kurzfristig ein und unterstützte das Team. Auch der Gegner hatte einen Ausfall zu verkraften.

 

Nach den Doppeln ging unser Team 2:1 in Führung, wobei besonders der Sieg des neu formierten Doppels Flo/Holger gegen das Top-Doppel von Luthe hervorzuheben ist. Durch eine ausgeglichene Leistung im oberen Paarkreuz blieb unser Team mit 3:2 in Führung. Die nachfolgenden Einzel von Micha, Jörg und Ecki wurden glatt gewonnen und auch Holger konnte nach hartem Kampf den Tisch nach fünf Sätzen als Sieger verlassen – das zwischenzeitliche 7:2 sollte Sicherheit geben. Flo - unsere neue Nummer 1 – punktete anschließend und Guido machte mit seinem zweiten Einzelsieg an diesem Tag den Erfolg zum 9:2 perfekt.

 

Mit nun vier Punkten hat unsere Mannschaft einen klasse Start in die neue Kreisligasaison hingelegt und zumindest für sechs Tage sogar die Tabellenführung inne. Ziel bleibt nach der turbulenten Vorsaison aber ganz klar der sichere Klassenerhalt.

 

Das nächste Spiel findet erst am 17.10. statt, da bleibt genug Zeit zur Regeneration. Dann geht es gegen einen der Aufstiegsaspiranten TSV Neustadt. Hier gibt es für unsere Mannschaft „nix zu verlieren“ - wir drücken weiterhin die Daumen.

(Guido Kopp)

 

III. siegt zum Auftakt

Das erste Spiel der neuen Saison konnten wir in Bestbesetzung - Florian, Guido, Daniel, Michael, Holger und Jörg antreten. Verstärkt mit Flo streben wir einen gesicherten Mittelfeldplatz an. Bei 3 Absteigern und

 

einen Relegationsplatz war das erste Spiel gegen Klein Heidorn - ein Gegner auf Augenhöhe - schon sehr wichtig.

 

In den Doppeln konnten wir 2:1 in Führung gehen.Guido/Michael und Daniel/Holger gewannen ihre Spiele. Im oberen Paarkreuz wurde von Flo und Guido zum 4:1 nachgelegt. Die Mitte musste ihren Gegenüber zum 4:3 gratulieren. Holger konnte seine gute Form von der Relegation anscheinend in der neuen Saison zum 5:3 fortsetzen. Jörg gewann danach knapp in 5 Sätzen zum wichtigen 6:3 Das überragende obere Paarkreuz steuerte danach 2 weitere Siege zum vorentscheidenden 8:3 bei. Die Mitte verlor danach wieder zum 8:5. Der ebenfalls überragende Holger konnte danach seinen Gegenspieler sicher zum für uns 9:5 besiegen.

 

Der Auftakt ist damit für uns gelungen. 

 

 

Nächsten Dienstag ( 12.9. ) steht das nächste Spiel gegen Luthe an.

 

 

 

Fazit: Mit Flo sind wir um einiges stärker als letzte Saison und sollten die nötigen Punkte holen um

 

nicht in Bedrängnis zu geraten.Die Mitte muss sich dabei noch steigern.

(Michael Steinfeldt)

 

I. Herren weiter sieglos

Am heutigen Samstag stand das 2. Punktspiel der Bezirksliga Saison gegen den SC Twistringen an.

 

Havelse hatte diverse Ausfälle zu verschmerzen in Person von Thorsten Becke, Menß Hettergott und Dr. Ingo Schneider.

 

Doppel 1 und 3 ging jeweils knapp in 5 Sätzen weg. Doppel 2 holte immerhin auch einen Satz. So das es nach den Doppeln 0:3 stand.

 

In der ersten Einzelrunde verloren zunächst Danny, Marc und Moritz relativ klar. Allerdings zeigten unsere Ersatzspieler Dennis, Sascha und Andre allesamt eine gute Leistung wobei Dennis in 4 Sätzen,Sascha das zwischenzeitliche 1:7 markierte und Andrè leider im 5. Satz verlor.

 

In der 2. Einzelrunde belohnte sich Danny für seine bisher couragierten Auftritte in der Saison und gewann in 5 Sätzen. Leider verlor Marc auch sein 2. Einzel, womit der 2:9 den Endstand markierte.

 

Trotz 3 Ersatzspielern hat sich die Mannschaft gut verkauft und hat jetzt bis zum 08.10. Zeit um sich zu regenerieren, wenn es gegen den SV Frielingen geht.

(Moritz Hennke)

 

Samstag TSV vs. SC Twistringen

Am Samstag begrüßt der TSV den BOL Absteiger SC Twistringen in der Sporthalle am Planetenring.

 

Nach einem spielerisch guten Auftakt gegen Bücken, welcher leider nicht von Erfolg gekrönt war, will es der TSV diese Woche besser machen.

 

Start ist am Samstag, den 02.09 um 17 Uhr in der kleinen Sporthalle am Planetenring.

 

Poker Night im Clubheim des TSV

Wir wollen zwischen Weihnachten und Neujahr(nach den Feiertagen) eine Poker Night in Turnierform im Clubheim des TSV Havelse ausrichten. Startzeit dann so ca.16/17 Uhr.
Einige haben bereits bei mit zuhause gepokert. Es kam gut an und wurde sogar wiederholt. Nun habe ich mir gedacht, dass das auch mal etwas für die Sparte TT sein könnte. Von legendären Skatabenden habe ich bereits gehört. Vielleicht können wir dies gemeinsam nochmal ähnlich gestalten, sodass auch dieser Abend/Nacht zu einer wird, an die man sich noch länger erinnert.
Wer kein Poker spielen kann bzw.es noch nicht gelernt hat - kein Problem! Die wichtigsten Karten ♣  und deren Bedeutung, würden wir ggf.sichtbar als Auslage auf dem Tisch platzieren, damit jeder drüber schauen kann und weiß, was er auf der Hand hält.
Wird mit den Bierchen von Zeit zu Zeit natürlich interessanter.
Also legt euch schon mal eure Sonnenbrillen, Mützen und Ohrenstöpsel(Kopfhörer) bereit. Pokerface lässt grüßen.

Ich werde demnächst einen Anmeldeliste im Netzschrank platzieren, wo ihr euch eintragen könnt.
Ggf.werde ich mich nachträglich noch Startgeld für evtl.Preise oder Bewirtung aufführen.
Wer etwas für das Turnier/ Abend sponsern will, auch gerne Info an mich.

Hoffe auf viele Teilnehmer.

(Dennis Zimmer)

 

Zeitungsausschnitt vom 30.08.2017

Die I. startet in die Bezirksliga Saison

Für die erste Mannschaft des TSV Havelse hat das Abenteuer Bezirksliga begonnen. Kamen die gegnerischen Mannschaften in der Vorsaison noch aus der Region, geht es in diesem Jahr bis an die Bremer Stadtgrenze nach Syke, Twistringen, Uchte und Heiligenrode.
Am Sonntag stellte sich mit dem MTV Bücken der Vorjahresdritte in der Sporthalle am Planetenring vor. Anfängliche Befürchtungen, als Aufsteiger chancenlos die Grenzen aufgezeigt zu bekommen, erwiesen sich dann jedoch als unzutreffend: Nach den Eingangsdoppeln stand es 1:2,
Danny Schickedantz und Marc Dietert gewannen gegen Jens Habermann und Thomas Kellermann in vier Sätzen. Auch die erste Einzelrunde konnte ausgeglichen gestaltet werden, nach Siegen von Thorsten Becke gegen Hartmut Jülke, Marc Dietert gegen Jens Habermann
in der Verlängerung des fünften Satzes und Moritz Hennke gegen Thomas Kellermann stand es 4:5.
Erst in der folgenden zweiten Einzelrunde setzte sich dann doch die individuelle Qualität der Bückener Mannschaft durch, zwar ging nur ein Einzel in drei Sätzen verloren, gepunktet wurde jedoch nicht mehr - sodass nach mehr als drei Stunden die Mannschaft des MTV Bücken den verdienten Sieg
feiern konnte. Der TSV Havelse spielt die nächste Partie am kommenden Samstag gegen den Absteiger aus der Bezirksoberliga SC Twistringen.
(Moritz Hennke)